Häufige Fragen

Hier haben wir einige immer wieder auftretende Fragen mitsamt Antworten aufgelistet, damit Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen können. Bei weiteren Fragen freuen wir uns über Ihre E-Mail!

1. Ist mein PKW versichert?
Ja, Ihr Fahrzeug ist bis 35.000 Euro vollkaskoversichert mit einer Selbstbeteiligung von EUR 500,-.

2. Ist das Training wetterabhängig?
Das Training findet bei jedem Wetter statt. Schließlich müssen Sie auch bei schlechtem Wetter auf die Straße. Der Veranstalter kann jedoch bei außergewöhnlichen Wetterverhältnissen (z. B. Glatteis … usw.) das Training aus Sicherheitsgründen verschieben oder absagen.

3. Wie muss ich mich und mein Auto vorbereiten?
Bitte treffen Sie die folgenden Vorkehrungen:
– Verkehrs- und Betriebssicherheit Ihres Fahrzeuges sicherstellen
– Überprüfung des Reifendruckes (0,2 bis 0,3 bar mehr als normal)
– Ausreichende Tankfüllung sicherstellen
– Überprüfung des Innen-/ und Kofferraumes auf Gegenstände, die zu „Flugkörpern“ werden können
– Witterungsgerechte, bequeme Kleidung, insbesondere festes Schuhwerk

4. Wie viele Personen kann ich anmelden, wenn ich freiwillig als Einzelperson versichert bin?
Wenn Sie persönlich freiwillig versichert sind, wird Ihre Reservierung unter dieser Nummer auf eine Person begrenzt. Sollten Sie ein Training auch für Ihre MitarbeiterInnen reservieren wollen, so benutzen Sie bitte die VBG-Mitgliedsnummer, mit der Ihre MitarbeiterInnen pflichtversichert sind.

5. Wie oft darf ich an einem PKW-Unfallverhütungstraining der VBG teilnehmen?
Eine Wiederholung des PKW-Unfallverhütungstrainings für VBG-Versicherte kann frühestens nach Ablauf von 4 Jahren in Anspruch genommen werden.

6. Werden auch Fahrtrainings für andere Kraftfahrzeuge (z.B. Motorrad oder Kleintransporter) durch die VBG angeboten?
Ja, über die von der VBG angebotenen Fahrtrainings informieren Sie sich bitte hier.

7. Gibt es Unfallverhütungstrainings speziell für junge Erwachsene (16 bis 24 Jahre)?
Ja; über das sogenannte UVT24 können Sie sich hier informieren.